Besuch von Horst Meier in Köln, ehemaliges TVE-Mitglied und Torwart beim Handball

Besuch von Horst Meier in Köln, ehemaliges TVE-Mitglied und Torwart beim Handball

Besuch TVE-Mitglied Horst Meier

Am 16.08.2022 besuchte der ehemaliger TVE Handballtorwart Horst Meier (82) und seine Frau Heidi
seine früheren Sportskameraden in Köln.

Dahemalige Mannschaft beim TVE



Er war von 1961 bis 1963 Torwart in der damaligen Handballmannschaft beim TVE und zog dann
nach Süddeutschland. Die Mannschaft war sehr erfolgreich gewesen und schaffte es bis in die
damalige Oberliga. Die Kosten für den weiteren Spielbetrieb wollte der Vorstand des TVE damals
leider nicht mehr tragen. Die Mannschaft löste sich aus dem Verein und bildete mit dem Verein
Germania Ossendorf eine Spielgemeinschaft, den HC Condor Cöln.

Da er noch immer gerne an seine Zeit beim TVE zurückdenkt, kontaktierte er Anfang des Jahres den
Verein. Sein ehemaliger Mitspieler Werner Murach und seine Frau Waltraud luden Horst Meier und
seine Frau Heidi dann zu einem Wiedersehen nach Köln ein.

Die "alten Handballer" und ihre Frauen hatten ein kleines Gartenfest arrangiert. Es gab ja nach so
vielen Jahren viel zu erzählen. Am nächsten Tag gingen Waltraud und Werner Murach mit ihm über
den "alten" TVE-Sportplatz und berichteten ihm über die Zukunft der TVE-Sportanlage.

Das noch heute bestehende Vereinsheim auf dem TVE Gelände an der Venloer Straße wurde in den
60er Jahren von den Handballern aufgestellt und in Betrieb genommen. Denn zu der damaligen Zeit
gab es auf der Anlage keine Möglichkeit, nach dem Spiel zu duschen oder sich umzuziehen.
Nach einer Tour durch Köln fuhren sie gemeinsam am nächsten Tag nach Wipperfürth zu seinem
Wohnort nach dem Krieg. Am 19.08.2022 fuhr das Ehepaar Meier dann wieder zurück in Richtung
Bodensee.

Heute

Von denen die dort aufgelistet sind, sind noch 5 Spieler dabei:
Klaus Dommermühl, Werner Murach, Hans Beul, Walter Claßen und Hans Jäschke.
Einige der Mitspieler sind bereits verstorben: Karl Schmidt (1.Vorsitzender), Karl Pfeifer (Kassenwart),
Friedel Stenzel (Handballobmann), Helmut Scheuer, Walter Schäfer.